Sporthelfer*innen-Ausbildung

 

 

Die Ausbildung bietet interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich in besonderer Weise aktiv an der Entwicklung und Gestaltung von Sportangeboten in der Schule und im Sportverein zu qualifizieren. Die formale Qualifikation zur "Sporthelferin" bzw. zum "Sporthelfer" kann sogar auf deinem Zeugnis" dokumentiert und hierdurch z.B. bei späteren Bewerbungen bedeutsam sein. Die erworbene Qualifikation ist zugleich ein erster Baustein für die Weiterqualifizierung beispielsweise zum Übungsleiter im Sportverein.                                                                                                                      

 

Als Sporthelferin oder Sporthelfer beteiligst du dich auch in besonderer Weise am Schulgeschehen und trägst durch deine Bereitschaft und Fähigkeit zur Übernahme von Mitverantwortung zu einem besseren, guten und gesunden Schulklima bei. Du kannst Aufgaben bei der Betreuung von Schulsport-AGs übernehmen, oder leitest deine Mitschüler im Pausensport an und motivierst sie, sich zu bewegen und mitzumachen. Du kannst deine Ideen und Kreativität z.B. bei der Gestaltung von Schulsporttagen einbringen oder kannst helfen, Sportfeste an deiner Schule zu organisieren.